maxit coating 840

maxit coating 840

Produktkurzbeschreibung

maxit Coating 840 ist eine lösemittelfreie, elastische 1-komponentige Dispersion. OS-Produkt nach DIN EN 1504-2. Entspricht den techn. Lieferbedingungen für Oberflächenschutzsysteme (TL-OS): OS-D II bzw. OS 5 a, in Verbindung mit maxit Feinspachtel FS: OS 5 nach DIN V 18026 bzw. OS DII nach ZTV ING / Instandsetzungs-Richtlinie.

Zusammensetzung: Acrylatdispersion



  • atmungsaktiv
  • wasserdampfdurchlässig
  • hoch wasserabweisend
  • beständig gegenüber Frost und Tausalz
  • karbonatisierungsbremsend
  • rissüberbrückend
maxit Coating 840 ist in Kombination mit maxit Feinspachtel FS ein Oberflächenschutzsystem OS-D II bzw. OS 5a und wird eingesetzt als rissüberbrückende, farbige Beschichtung für stark bewitterte Fassaden; besonders bei hoher Schlagregenbeanspruchung und zum Schutz gegenüber Kohlendioxid und Schwefeldioxid. Als dauerhafter Anstrich für andere mineralische Untergründe.
  • Tragfähig, sauber, trocken, schlämme-, öl-, fett- und staubfrei sowie frei von allen als Trennmittel wirkenden Bestandteilen.
  • Reinigen der Beton- bzw. Putzflächen von Verschmutzungen, z.B. durch Sand-, Granulat-, Hochdruckwasserstrahlen etc. ist zu empfehlen. Die Haftzugfestigkeit des Untergrundes muss mind. 1,5 N/mm² betragen.
Mischvorgang:
Vor dem Verarbeiten gründlich aufrühren, mit geeignetem Rührwerkzeug.

Auftrag:
  • Oberflächenschutz auf Beton (Oberflächenschutzsystem OS-D II/OS 5): maxit Grundierung 910 - 1:4 mit Wasser verdünnt, danach maxit Coating 840, mindestens 2 Mal unverdünnt
  • Wartezeit zwischen 2 Aufträgen: mind. 3 Std.
  • Oberflächenschutz in Kombination mit PCC Feinspachtel (Oberflächenschutz OS-D II bzw. OS-5 a): maxit Coating 840 + 10 Masse -% Wasser, maxit Coating 840 unverdünnt

Spritzverarbeitung:

  • Die Verarbeitung im Spritzverfahren erfolgt mit geeignetem Spritzgerät mit einem kontinuierlichen Druck von ca. 160 bar. Der Spritzwinkel sollte ca. 40° betragen, empfohlene Düsengröße 0,63 mm. Nach Abschluss der Arbeiten sind die fördernden Teile umgehend mit Wasser gründlich zu reinigen.
ca. 700 ml/m² bis 900 ml/m²
  • Die Überstreichbarkeit von Altanstrichen ist im Einzelfall zu prüfen.
  • Bei der Verwendung als Oberflächenschutz OS-D II bzw. OS-5a sind die entsprechenden Ausführungsanweisungen zu beachten.
  • Alle Eigenschaften beziehen sich auf eine Temperatur von + 23°C ohne Zugluft und eine relative Luftfeuchtigkeit von 50 %.
  • Die Untergrundtemperatur muss mind. 3°C über der Taupunkttemperatur liegen.
  • Bei farbigen Beschichtungen sind geringfügige Farbunterschiede, bedingt durch verschiedene Produktchargen unvermeidlich. Dies ist bei der Ausführung zu berücksichtigen.
  • Die rel. Luftfeuchte darf max. 85 % betragen.
  • Nicht mit anderen Baustoffen mischen.
  • Die Temperatur des jeweiligen Untergrundes muss bei der Verarbeitung mind. 3°C über der Taupunkttemperatur liegen.
Bei trockener, frostfreier (nicht unter + 10°C) Lagerung im original verschlossenen Gebinde ist das Material mind. 12 Monate lagerfähig.
15 Liter/Eimer, 24 Gebinde/Pal.
Beton
maxit coating 840
Dichte ca. 1,37 kg/dm³
Farbton ca. RAL 7023 (betongrau)
ca. RAL 7032 (kieselgrau)
ca. RAL 9010 (reinweiß)
weitere Farben auf Anfrage
Beton
maxit coating 840
Verarbeitungstemperatur (Luft) 8°C bis 30°C
Wartezeit zwischen den Arbeitsgängen mind. 3 h