maxit plan 4193 Alpha-Dünnestrich extra

maxit floor 4193 Alpha-Dünnestrich extra

Produktkurzbeschreibung

Calciumsulfatgebundener, polymermodifizierter Dünnestrich für Schichtdicken von 10 mm bis 30 mm.
CA-C30-F6, nach EN 13813 und DIN 18560.



  • sehr gut maschinell verarbeitbar
  • hoch fließfähig
  • Stuhlrollen geeignet unter Belägen
  • schwind- und spannungsarm
  • sehr gut auf Calciumsulfat- und Gussasphaltestrich geeignet
  • sehr wirtschaftlich bei großen Flächen durch maxit Silologistik
  • schon nach 6 Stunden beheizbar
Insbesondere in der Renovierung von Wohn- und Gewerbebauten, als Ausgleich für unterschiedliche Untergründe und zum Vergießen von dünnschichtigen Warmwasser-Fußbodenheizungssystemen im Verbund mit einer Überdeckung von 10 mm.
maxit plan 4193 bildet einen tragfähigen Untergrund für alle gängigen Bodenbeläge - auch in häuslichen Bädern und Keller mit entsprechender Abdichtung - jedoch nicht für ausgesprochene Nassräume.
Beton, Zementestrich, Calciumsulfatestrich, Magnesiaestrich, Steinholzestrich, Gussasphaltestrich, dünnschichtige Fußbodenheizung im Verbund.
  • Der Untergrund muss tragfähig, trocken, fest und frei von Staub und Verunreinigung sein.
  • Untergrundbezogene Grundierung nach maxit
    Systemempfehlung mit maxit floor 4716 Haftgrundierung oder maxit floor 4712 Epoxidharzgrundierung EC1 mit Quarzsandabstreuung – dazu die einschlägigen technischen Merkblätter beachten.
  • Bei aufsteigender Kapillarfeuchte oder Dampfdruck aus dem Untergrund, zweifache Epoxidharzgrundierung als dampfbremsende Schicht mit z.B. maxit floor 4712 EC1 und abschließender Quarzsandabstreuung direkt auf den vorbereiteten Betonuntergrund aufbringen. Technische Merkblätter beachten.
Mischen:
Vorzugsweise mit einer von maxit zugelassenen Mischpumpe arbeiten. Konsistenz mit Fließringtest überwachen. Bei manueller Verarbeitung den Dünnestrichmörtel 1 bis 2 Minuten mit einem geeignetem Rührgerät aufmischen.

Mischwerkzeuge:
Für Handverarbeitung Rührquirl für Spachtelmassen, Maschinenverarbeitung mit m-tec Duo mix oder Silomischpumpe (SMP). Die Gerätereinigung erfolgt mit Wasser.

Verarbeitungsschritte:
Wird der Dünnestrichmörtel gepumpt, sollte die maximale Breite der Arbeitsfläche nicht mehr als 6 bis
8 m betragen. Bei Breitenüberschreitung möglichst maxit floor 4965 / 4995 – Abstellstreifen setzen. Die gegossene Estrich-Oberfläche mit einer Zahntraufel, Zahnrakel oder Glättkelle bearbeiten, ggf. mit einer Stachelwalze entlüften. Bei höheren Schichtdicken wird das Durchschlagen mit der Schwabbelstange empfohlen.
ca. 1,8 kg/mm/m²
Frisch eingebaute Flächen vor Zugluft, direkter Sonnen- und Wärmeeinwirkung schützen. Zugfreie Belüftung nach ca. 6 Stunden. Die Baustellentemperatur muss während der Verarbeitung und eine Woche danach mindestens 10°C betragen. Bei Heizestrich sollte gemäß Heizprotokoll maxit plan 4193 verfahren werden.
Für die planerische Fugenanordnung sind Raumgeometrie und die Heizkreise zu beachten. Bewegungsfugen sind zu übernehmen. Als Nutzschicht ist immer ein Oberbelag vorzusehen. Bei schwimmenden Bodenkonstruktionen, wie Heizestriche und Estrich auf Trennlage, sind alle aufgehenden Bauteile mit Randdämmstreifen, mind. 10 mm dick, von der Bodenkonstruktion zu trennen. Die Mindestüberdeckung bei dünnschichtigen Warmwasserheizungssystemen muss 10 mm betragen. maxit plan 4193 sind, außer sauberem Anmachwasser, keine Fremdstoffe beizumischen. Im Zweifelsfall bezüglich Verarbeitung, Untergrund oder konstruktiver Besonderheiten Beratung anfordern.
  • Im Original verschlossenen Gebinde, trocken mindestens 6 Monate
  • Siloware mindestens 9 Monate
Abgebundene, ausgehärtete Produktreste als Bauschutt, vollständig entleerte Papiersäcke über Interseroh.
Die Angaben dieser Druckschrift basieren auf unseren derzeitigen technischen Kenntnissen und Erfahrungen. Sie befreien den Verarbeiter wegen der Fülle möglicher Einflüsse bei Verarbeitung und Anwendung unserer Produkte nicht von eigenen Prüfungen und Versuchen und stellen nur allgemeine Richtlinien dar. Eine rechtlich verbindliche Zusicherung bestimmter Eigenschaften oder der Eignung für einen konkreten Einsatzzweck kann hieraus nicht abgeleitet werden. Etwaige Schutzrechte sowie bestehende Gesetze und Bestimmungen sind vom Verarbeiter stets in eigener Verantwortung zu beachten. Mit dem Erscheinen dieses Druckwerkes/dieser Ansicht verlieren alle früheren Druckwerke/Ansichten ihre Gültigkeit.
  • 25 kg/Sack, 42 Sack/Pal.
  • Siloware
Boden
maxit floor 4193 Alpha-Dünnestrich extra
Baustoffklasse A1 - nicht brennbar DIN EN 13813
Begehbar nach ca. 6 Stunden
Belegereif Zur Feststellung der Belegreife ist ein CM-Messgerät einzusetzen. Die Belegreife ist bei beheizten und unbeheizten Estrichen mit ≤ 0,5 CM-% Restfeuchte gemäß DIN 18560-1 erreicht.
Biegezugfestigkeit nach 28 Tagen, min. ≥ 6 N/mm²
Druckfestigkeit nach 28 Tagen ≥ 30 N/mm²
Empfohlene Schichtdicke (von, bis) 10 - 30 mm
Boden
maxit floor 4193 Alpha-Dünnestrich extra
Konsistenz (von, bis) 220 - 250 mm
Ring: D 68 / H 35 mm
Teilbelastbar nach ca. 24 Stunden
Trockenrohdichte 1.91 kg/dm³
Verarbeitungstemperatur (Luft) ≥ 10°C bis ≤ 30°C
Verarbeitungstemperatur (Untergrund) 10°C bis 25°C
Verarbeitungszeit (von - bis) ca. 30 Min. bei 20°C und 65 % rel. Luftfeuchte
Wasserbedarf ca. 19 %
4,75 l / 25 kg