maxit mur 927 Schacht- und Sielbaumörtel

maxit mur 927 Schacht- u. Sielbaumörtel

Produktkurzbeschreibung

Sulfatbeständiger Mörtel für Kanal-, Schacht- und Sielbau.
maxit mur 927 Schacht- und Sielbaumörtel ist ein Mauermörtel der Mörtelklasse M 20 DIN EN 998-2 (MG IIIa DIN 1053), auf der Basis von sulfatbeständigem Zement und speziellen Sanden.



  • mineralisch
  • hoher chemischer Widerstand, insbesondere gegen Sulfate
  • wasserundurchlässig
  • hohes Standvermögen durch ein spezielles Stützkorn
  • hohe Haftzugswerte
  • witterungsbeständig und schlagregensicher
  • frostbeständig nach Erhärtung
Für Neubau und Sanierung von Kanal- und Schachtbauwerken für die Herstellung von Sielbauwerken, Sielschächten und gemauerten Sielabschnitten zum Ausbessern von Fehlstellen und für Fugenglattstrich geeignet.
maxit mur 927 Schacht- und Sielbaumörtel pro 30 kg Sack mit ca. 5 Liter reinem Leitungswasser anmischen. Entweder im Durchlaufmischer m-tec D 20, im Freifall bzw. Zwangsmischer oder mit dem Rührquirl.
Mauersteine nach Herstellerangabe vorbehandeln, eventuell vornässen. Alle Stoß- und Lagerfugen sind satt und hohlraumfrei mit Mörtel auszufüllen. Der Fugenglattstrich erfolgt nach Ansteifen des Mörtels. Mörtel nicht unter + 5°C Luft- und Steintemperatur verarbeiten. Das frische Mauerwerk bzw. die frisch glatt gestrichene Fuge ist vor ungünstigen Witterungseinflüssen, z.B. Frost, Zugluft, direkter Sonneneinstrahlung sowie Schlagregen zu schützen.

Mischwerkzeug: Quirl
Die Oberflächen- und Umgebungstemperatur soll zwischen 5°C und 30°C liegen. maxit mur 927 ist vor dem raschen Austrocknen durch Sonne und Wind sowie vor Regen zu schützen. Die Nachbehandlung erfolgt durch Abdecken. Bei tiefen Temperaturen sind die frischen Oberflächen mit Isoliermatten vor Nacht- und Dauerfrost zu schützen.
maxit mur 927 ist schlagregenfest. Bei größeren Objekten empfehlen wir zur Beurteilung des Saugverhaltens der Vormauersteine unsere Bauberatung und, wenn nötig, eine Mustervermauerung.
Umweltrelevante Hinweise: Gebinde restlos entleeren und dem Recycelsystem zuführen.

Sicherheitshinweise: Mörtel reagiert mit Wasser stark alkalisch, deshalb: Haut und Augen schützen, bei Berührung gründlich mit Wasser spülen, bei Augenkontakt unverzüglich Arzt aufsuchen.
Trocken mind. 6 Monate lagerfähig.
Die Angaben dieser Druckschrift basieren auf unseren derzeitigen technischen Kenntnissen und Erfahrungen. Sie befreien den Verarbeiter wegen der Fülle möglicher Einflüsse bei Verarbeitung und Anwendung unserer Produkte nicht von eigenen Prüfungen und Versuchen und stellen nur allgemeine Richtlinien dar. Eine rechtlich verbindliche Zusicherung bestimmter Eigenschaften oder der Eignung für einen konkreten Einsatzzweck kann hieraus nicht abgeleitet werden. Etwaige Schutzrechte sowie bestehende Gesetze und Bestimmungen sind vom Verarbeiter stets in eigener Verantwortung zu beachten. Mit dem Erscheinen dieses Druckwerkes/dieser Ansicht verlieren alle früheren Druckwerke/Ansichten ihre Gültigkeit.
  • 30 kg/Sack, 42 Sack/Pal.
  • Siloware
Mauermörtel
maxit mur 927 Schacht- u. Sielbaumörtel
Anwendung aussen Ja
Bindemittel sulfatbeständigem Zement
Druckfestigkeit nach 28 Tagen ≥ 20 N/mm²
Ergiebigkeit ca. 18 l/Sack
ca. 600 l/t
Mauermörtel
maxit mur 927 Schacht- u. Sielbaumörtel
Frostbeständigkeit Ja
Mörtelgruppe NM IIIa nach DIN V 18580
(MG IIIa nach DIN 1053)
Mörtelklasse M20 nach DIN EN 998-2 (M10 auf Anfrage)
Verarbeitungstemperatur (Luft) + 5°C bis + 30°C
Wärmeleitfähigkeit λ10,dry,mat ≤ 0,82 W/(mK)
für P = 50 %
λ10,dry,mat ≤ 0,89 W/(mK)
für P = 90 %
Tabellenwert nach EN 1745
Wasserbedarf ca. 5 l je 30 kg Sack