maxit eco 79 Armierungsmörtel

MAMPool_Cumulus:4095

Produktkurzbeschreibung

maxit eco 79 ist ein Grundputzmörtel (GP) CS III, WC 0 nach DIN EN 998-1 und der Mörtelgruppe P II nach DIN 18550.
maxit eco 79 ist ein mineralischer Armierungsmörtel auf der Basis von Kalk, Zement, fraktionierten Sanden, mineralischen Leichtzuschlägen, haftungsverbessernden Zusätzen und speziellen Fasern als Armierungsspachtelung auf maxit eco 71 im Innenbereich.



  • feinkörnig
  • faserverstärkt
  • hell
  • ergiebig
  • hydrophil
Als Armierungsmörtel für maxit eco 71 im Innenbereich.
maxit eco 71 Spritzdämmung muss an der Oberfläche entstaubt werden und mindestens 12 Stunden vor den Armierungsarbeiten mit maxit prim eco 1170 Tiefengrund grundiert werden.
Mit gängigen Putzmaschinen, Mischpumpen und der Silomischpumpe SMP, z.B. m-tec M 3, Duo-mix, G 4, m-tec D 20 und Quirl.
Für die Armierungslage das Material 4 - 5 mm dick aufziehen, maxit Armierungspfeile an Öffnungsecken einbringen, dann vollflächig maxit Armierungsgewebe 8 x 8 mm einbetten und deckend bis ca. 6 mm Gesamtdicke überziehen. Das Systemgewebe muss im äußeren Drittel der Armierungslage liegen. Oberputze können frühestens nach einer Standzeit von mind. 2 Tagen pro 1 mm Schichtdicke aufgebracht werden.
Armierungsmörtel: ca. 6 - 8 kg/m²
Exakte Verbrauchsmengen sind durch Anlegen von Probeflächen zu ermitteln!
Nachbehandlung:
Frischen Putz vor Frost, schneller Austrocknung und extremen Witterungseinflüssen wie Schlagregen schützen.


Beschichtung:

Nach Aushärtung kann man mit maxit ip 315 purcalc oder mit allen dünnschichtigen, mineralischen maxit Oberputzen beschichten. Als Farbanstrichsystem für den Innenbereich kommt maxit kreasan 5010 oder maxit kreasan 5020 zum Einsatz.
In Zweifelsfällen bezüglich Verarbeitung, Untergrund oder konstruktiver Besonderheiten Beratung anfordern. Keine Fremdstoffe beimischen.
Im Übrigen gelten die Bestimmungen der DIN EN 13914, DIN 18550, DIN EN 998-1 und DIN 18350 (VOB, Teil C).
Mörtel reagiert mit Wasser stark alkalisch, deshalb: Haut und Augen schützen, bei Berührung gründlich mit Wasser spülen, bei Augenkontakt unverzüglich Arzt aufsuchen.
Sicherheitsdatenblatt beachten (aktuelles Sicherheitsdatenblatt unter www.maxit.de).
In abgebundenem Zustand physiologisch und ökologisch unbedenklich.
Trocken auf Paletten mindestens 12 Monate lagerfähig. Herstelldatum siehe Seitenaufdruck.
Darf nicht zusammen mit Hausmüll entsorgt werden. Nicht in die Kanalisation gelangen lassen. Entsorgung gemäß den behördlichen Vorschriften.
Die Angaben dieser Druckschrift basieren auf unseren derzeitigen technischen Kenntnissen und Erfahrungen. Sie befreien den Verarbeiter wegen der Fülle möglicher Einflüsse bei Verarbeitung und Anwendung unserer Produkte nicht von eigenen Prüfungen und Versuchen und stellen nur allgemeine Richtlinien dar. Eine rechtlich verbindliche Zusicherung bestimmter Eigenschaften oder der Eignung für einen konkreten Einsatzzweck kann hieraus nicht abgeleitet werden. Etwaige Schutzrechte sowie bestehende Gesetze und Bestimmungen sind vom Verarbeiter stets in eigener Verantwortung zu beachten. Mit dem Erscheinen dieses Druckwerkes/dieser Ansicht verlieren alle früheren Druckwerke/Ansichten ihre Gültigkeit.
In Spezialsilos des maxit Transport- und Fördersystems SFA, auf Wunsch mit der Silomischpumpe SMP.
In Papiersäcken á 20 kg, 40 Sack/Pal.
Restorit
maxit eco 79
Anwendung innen Ja
Brandverhalten A 1, nicht brennbar
Druckfestigkeit nach 28 Tagen ca. ≥ 3,5 N/mm²
Empfohlene Schichtdicke ca. 6 mm
Ergiebigkeit 900 l/t Trockenmörtel
Fasern Ja
Restorit
maxit eco 79
Haftzugfestigkeit, min. ≥ 0,08 N/mm²
Trockenrohdichte ca. 1050 kg/m³
Verarbeitungstemperatur (Luft) Nicht verarbeiten bei Luft- und/oder Objekttemperaturen unter + 5°C und über + 30°C sowie bei zu erwartenden Nachtfrösten.
Wärmeleitfähigkeit λ10,dry, mat < 0,39 W/(m·K),
λB = 0,44 W/(m·K)
Wasserbedarf ca. 7,5 l/Sack