maxit Solarputz

maxit Solarputz

Produktkurzbeschreibung

maxit Solarputz ist ein hochwertiger Siliconharzputz mit mineralischer Grundstruktur mit speziellen mineralischen Zusatzstoffen. Er ist wasserdampfdurchlässig und wasserabweisend. maxit Solarputz hat eine kratzputzähnliche Struktur. Mikrofeine Hohlglaskugeln (kein Nano) sorgen für einen idealen Temperatur- und Feuchtigkeitshaushalt. Diese Eigenschaften bewirken einen positiven Energiespareffekt. Farben weiß oder farbig gemäß maxit kreativ Farbtonkarte.



Die ausgezeichneten bauphysikalischen Eigenschaften machen maxit Solarputz zu einem leistungsfähigen Wetterschutz. Die in einer Siliconharzmatrix eingebetteten Microhohlglaskugeln sorgen dabei für eine schnelle Ableitung der Feuchtigkeit von der Oberfläche und somit für eine geringere Verschmutzungsneigung des Produktes. Die Besiedelung der Fassadenoberfläche durch Algen und Mikroorganismen kann durch eine schnelle Trocknung und einen ausgeglichenen Temperatur- und Feuchtigkeitshaushalt deutlich reduziert werden. Die mikrofeine Molekularstruktur trägt zu einem ausgeglichenen Temperatur- und Feuchtigkeitshaushalt bei. Durch einen variablen Transmissionsgrad bleibt die Wärme im Winter drinnen und im Sommer wird sie abgestrahlt. Damit erfüllt maxit Solarputz alle Grundvoraussetzungen für eine dauerhafte, wärmeregulierende, funktionsfähige Fassade.
maxit Solarputz wird als hochwertiger Oberputz zur farbigen Fassadengestaltung verwendet.
In Verbindung mit maxit Solargrundputz als Systemlösung oder auf allen tragfähigen, mineralischen Untergründen, z.B. maxit ip Unterputze oder maxit multi Armierungs- und Renovationsputzen, für den Außenbereich geeignet. maxit Solarputz ist ein hochwertiger Siliconharz-Oberputz, der auch hervorragend bei den maxit WDV-Systemen eingesetzt werden kann.
  • langanhaltender Schutz gegen Algenbefall
  • langanhaltende Farbbrillanz
  • wasserabweisend
  • hoch wasserdampfdurchlässig
  • ökologisch, mineralisch
  • geringere Verschmutzungsneigung
  • wärmeregulierende Eigenschaften
  • langlebiger Schutz der Bausubstanz
  • spannungsarme Fassadenbeschichtung
Der Untergrund muss trocken, fest, frei von Staub und losen Teilen bzw. Trennmitteln (z.B. Schalöl) sein. Die Objekt- und Umgebungstemperatur darf nicht unter
+ 5°C und nicht über + 30°C liegen.
Bei stark saugenden Untergründen ist eine Grundierung mit maxit prim 1060 E Haftgrund empfehlenswert. Auf Untergründen, bei denen mit einem „Durchschlagen“ zu rechnen ist, sollte eine Grundierung mit maxit prim 1010 Haftsperrgrund erfolgen.
Den gebrauchsfertigen maxit Solarputz gut aufrühren, in Kornstärke aufziehen und nach Wunsch strukturieren. Eine Verdünnung von bis zu 1 % mit Wasser ist möglich. Hierzu eignen sich je nach Beschaffenheit des Untergrundes und individueller Strukturwünsche Kunststoff-, Styropor- oder Moosgummischeibe bzw. -brett. Zusammenhängende Flächen zügig und ansatzfrei bearbeiten. Bei Bedarf mit sauberem Wasser auf Verarbeitungskonsistenz verdünnen. Nicht bei direkter Sonneneinstrahlung, Regen oder hoher Luftfeuchtigkeit verarbeiten.
Korngröße 2,0 mm: ca. 3,0 - 3,2 kg/m²
Korngröße 3,0 mm: ca. 3,8 - 4,1 Kg/m²

Exakte Verbrauchsmengen sind durch Anlegen von Probeflächen zu ermitteln.

Nachbehandlung:
Frischen Putz vor zu schneller Austrocknung durch Sonneneinstrahlung und Regen oder Wind schützen.

Beschichtung:
Eine 100%ige Farbtongleichheit zwischen Oberputz und Farbe oder auch den maxit Farbtonfächern kann aufgrund der unterschiedlichen Materialien und Pigmentierungen nicht gewährleistet werden.
maxit Solarputz kann mit Solarfarbe, Silikat-Dispersion-, Siliconharz- und Dispersionsfarben überarbeitet werden.

Weiterverarbeitung:
Der maxit Solarputz ist ein hochwertiger Oberputz auf Siliconharzbasis, der im Regelfall nicht überstrichen werden muss, um die nötige Witterungsbeständigkeit aufzuweisen.
Ein zusätzlicher zweimaliger Anstrich mit Solarfarbe ist möglich und erhöht nochmals deutlich den Schutz gegen Algenbefall sowie die Wetterbeständigkeit.
Bei intensiven Farbtönen ab einem HBZ-Wert < 40 und andersfarbigem Solarputz, ist generell ein zweimaliger Anstrich auszuführen. Bei Farbtönen mit einem HBZ-Wert < 20 muss der zweimalige Anstrich mit unserer maxit Intensfarbe mit spezieller IR-Technologie ausgeführt werden, um die Oberflächentemperatur durch thermische Einflüsse und die dadurch entstehenden Spannungen in dem Beschichtungssystem (Rissbildung) zu minimieren sowie schnelle Farbtonveränderungen weitgehend zu verhindern.
Bei allen Oberputzen können verarbeitungsbedingte, witterungsbedingte oder bauphysikalisch bedingte Farbtonunterschiede auftreten. Eine absolute Farbgleichheit kann auf Grund dieser nicht beeinflussbaren Faktoren des Umfeldes nicht gewährleistet werden. Mit einem einmaligen Anstrich mit maxit Solarfarbe kann der maxit Solarputz egalisiert werden.
Die Standzeiten des maxit Oberputzes bis zum Farbauftrag sind dem Hinweisblatt „Minimale Standzeiten vor dem Farbauftrag“ unter www.maxit.de zu entnehmen.

In Zweifelsfällen bezüglich Verarbeitung oder Objektbesonderheiten Beratung anfordern. Keine Fremdstoffe beimischen.
Haut und Augen schützen, bei Berührung gründlich mit Wasser spülen, bei Augenkontakt unverzüglich Arzt aufsuchen. Sicherheitsdatenblatt beachten (aktuelles Sicherheitsdatenblatt unter www.maxit.de). In abgebundenem Zustand physiologisch und ökologisch unbedenklich.
Der Einsatz bewährter und fortlaufend kontrollierter Rohstoffe garantiert eine gleichbleibend gute Qualität. Modernste Fertigungsanlagen sorgen für konstante Produkteigenschaften.
Vor Frost schützen. In original verschlossenen Gebinden mindestens 12 Monate lagerfähig.
Die Gebinde sind restlos zu entleeren und dem Recycling zuzuführen.
Die Angaben dieser Druckschrift basieren auf unseren derzeitigen technischen Kenntnissen und Erfahrungen. Sie befreien den Verarbeiter wegen der Fülle möglicher Einflüsse bei Verarbeitung und Anwendung unserer Produkte nicht von eigenen Prüfungen und Versuchen und stellen nur allgemeine Richtlinien dar. Eine rechtlich verbindliche Zusicherung bestimmter Eigenschaften oder der Eignung für einen konkreten Einsatzzweck kann hieraus nicht abgeleitet werden. Etwaige Schutzrechte sowie bestehende Gesetze und Bestimmungen sind vom Verarbeiter stets in eigener Verantwortung zu beachten. Mit dem Erscheinen dieses Druckwerkes/dieser Ansicht verlieren alle früheren Druckwerke/Ansichten ihre Gültigkeit.
22 kg/Eimer, 24 Eimer/Pal. = 528 kg/Pal.
Solarputze &amp; Solarfarben
maxit Solarputz
Anwendung aussen Ja
Brandverhalten B – s1,d0 (bei Verwendung auf mineralischen Untergründen)
Dichte 1,8 kg/dm³
Empfohlene Schichtdicke Entsprechend der Kornstärke des gewählten Strukturkorns
Haftzugfestigkeit, min. ≥ 0,3 MPa
Solarputze &amp; Solarfarben
maxit Solarputz
Minimaler Auftrag Entsprechend der Kornstärke des gewählten Strukturkorns
TrocknungszeitDie Trockenzeiten liegen bei Normalbedingungen (+ 20°C / 65 % Luftfeuchte) bei ca. 12 Stunden, tiefere Temperaturen und höhere Luftfeuchte verlängern diese Zeit
VOC-Gehalt nach DIN EN ISO 11890-2
< 2 g/l
Wasseraufnahme W2 mittel
Wasseraufnahmekoeffizient

Durchlässigkeitsrate nach
EN 1062
W 0,15 kg/(m²·h0,5)

Wasserdampfdurchlässigkeit nach DIN EN ISO 7783-2
V2 mittel
sd = 0,14 m