Dunkle Farben als architektonischer Trend

Grenzenlose Gestaltungsfreiheit bei Farbanstrichen an der Fassade

Beim Sanieren architektonischen Farbtrends folgen und gleichzeitig energetisch sinnvoll und dauerhaft vorgehen – Am Mühlbachbogen in Rosenheim ist es Planern und ausführenden Firmen besonders gut gelungen. Sie haben bei der Farbwahl des Fassadenanstrichs auf maxit intens vertraut.

Architektonisch überzeugend und technisch auch im Detail sauber und durchdacht gelöst – dies waren Vorgaben in der Umsetzung Am Mühlbachbogen in Rosenheim. Bis dato waren Farbanstriche mit einen Hellbezugswert unter 20 auf Wärmedämm-Verbundsystemen nicht möglich. Die Konsequenz wäre eine extreme Wärmestaubildung in den Oberflächenschichten mit eventuellen Verformungen der Fassadenoberfläche bei Sonneneinstrahlung. Porösität und kurze Renovierungszyklen wären die Folge. An diesem Objekt war seitens der Architekten eine dunkle Fassadengestaltung gewünscht und fassadenbündig verglaste Laubengänge gewünscht. Gleichzeitig sollte ein Wärmestau durch Sonneneinstrahlung auf dunkle Farben vermieden werden. Dadurch sollte vor allem das Risiko von Rissen und Verformungen im Mauerwerk ausgeschlossen werden. Außerdem stellte die Integration fassadenbündiger Lichtelemente ohne Wärmebrücken in die Fassade eine weitere Herausforderung dar.

maxit intens Fassadenfarbe wirkt der Wärmestaubildung wirksam entgegen. Die Farbrezeptur ermöglicht die Reflexion des Infrarotanteils des Sonnenlichts. Infrarotstrahlung ist maßgeblich für die Aufheizung von farbigen und dunklen Oberflächen. maxit intens ermöglicht dagegen Licht- und Farbbeständigkeit und trägt zu einem sauberen, mineralischen Erscheinungsbild bei. Energieeffizienz und architektonische Ästhetik gehen dabei Hand in Hand.

Bauherr:
HSAI Projektentwicklung GmbH
Neuherberger Str. 15
83026 Rosenheim

Architekt:
Fred Maier Architekturbüro
Martin-Oberndorfer-Straße 3
83395 Freilassing

Verarbeiter:
Malereifachbetrieb Kröll GmbH
Schillerstraße 13
84494 Neumarkt-Sankt Veit

  • WDV-System mit 80-200 mm EPS 035 und MW Brandriegel
  • maxit multi 285 Klebe- und Armierungsmörtel
  • Edelputz-Haftgrund,
  • Siliconharzputz 3 mmK
  • Anstrichssystem maxit intens


Projektstandort