maxit mur Quellmörtel

MAMPool_Cumulus:3688

Produktkurzbeschreibung

maxit mur Quellmörtel ist ein Normalmauermörtel G,
M 10 nach DIN EN 998-2 und nach DIN 20000-412. maxit mur Quellmörtel ist ein schwindarmer, quellender Mörtel aus Gesteinskörnungen, Zement sowie Zusätzen für Verarbeitung und Quellung.



maxit mur Quellmörtel ist ein quellfähiger Mörtel, welcher eine hohe Festigkeit aufweist, übernimmt eine vollflächige Lastenübertragung. Ebenso können durch die quellenden Eigenschaften die Schwindungen zementgebundener Materialien ausgeglichen werden. Nach der Erhärtung des Materials ist maxit mur Quellmörtel witterungs- und frostbeständig.
maxit mur Quellmörtel ist ein Zementmörtel für Wand- und Deckendurchbrüche im Mauerwerk und Beton, Hohlräumen, Abschottungen o.ä. Weiterhin kann er verwendet werden zum kraftschlüssigen Verpressen von ruhenden Rissen und Hohlräumen und zum Unterstopfen von Mauerwerk bei Unterfahrungen mit Stahlträgern.
Der Quellmörtel ist nach DIN 20000-412:2019-06 ohne Einschränkung/Abminderung als Normalmauermörtel verwendbar. Bisherige Bezeichnung nach DIN 20000-412 Anhang A Normalmauermörtel III.




  • gutes Haftvermögen
  • geringes Schwinden
  • kraftschlüssige Verbindung
  • witterungsbeständig
  • frostbeständig
  • hydraulisch abbindend
maxit mur Quellmörtel mit ca. 4,5 Liter reinem Leitungswasser pro 30 kg Sack anmischen, bis der Mörtel eine weichplastische Konsistenz hat. Der maxit mur Quellmörtel wird bei stärkeren Rissen oder Öffnungen weichplastisch vollfugig eingebracht, bei feineren Öffnungen kann die Konsistenz auch etwas fließfähiger eingestellt werden.
1 Tonne ergibt ca. 650 l Frischmörtel
In Zweifelsfällen bezüglich Verarbeitung oder Objektbesonderheiten Beratung anfordern. Keine Fremdstoffe beimischen. Mörtel reagiert mit Wasser stark alkalisch, deshalb: Haut und Augen schützen, bei Berührunge gründlich mit Wasser spülen, bei Augenkontakt unverzüglich Arzt aufsuchen. Sicherheitsdatenblatt beachten (aktuelles Sicherheitsdatenblatt unter www.maxit.de). In abgebundenem Zustand physiologisch und ökologisch unbedenklich.
Die angegebenen Kennwerte wurden unter Laborbedingungen nach einschlägigen Prüfnormen bestimmt und können auf der Baustelle bedingt durch Verarbeitungsweise, der Intensität des Anmischens, der Maschinentechnik, dem Saugverhalten der Steine, der Auftragsdicke, klimatischen Einflüssen und des Alters Abweichungen aufweisen.
Trocken auf Paletten mindestens 12 Monate lagerfähig. Herstelldatum siehe Sackaufdruck.
Empfehlung: Darf nicht zusammen mit Hausmüll entsorgt werden. Nicht in die Kanalisation gelangen lassen. Säcke sind komplett entleeren, Entsorgung gemäß den behördlichen Vorschriften.
Die Angaben dieser Druckschrift basieren auf unseren derzeitigen technischen Kenntnissen und Erfahrungen. Sie befreien den Verarbeiter wegen der Fülle möglicher Einflüsse bei Verarbeitung und Anwendung unserer Produkte nicht von eigenen Prüfungen und Versuchen und stellen nur allgemeine Richtlinien dar. Eine rechtlich verbindliche Zusicherung bestimmter Eigenschaften oder der Eignung für einen konkreten Einsatzzweck kann hieraus nicht abgeleitet werden. Etwaige Schutzrechte sowie bestehende Gesetze und Bestimmungen sind vom Verarbeiter stets in eigener Verantwortung zu beachten. Mit dem Erscheinen dieses Druckwerkes/dieser Ansicht verlieren alle früheren Druckwerke/Ansichten ihre Gültigkeit.
30 kg/Sack, 42 Sack/Pal. = 1,260 t/Pal.
Mauermörtel
maxit mur Quellmörtel
Brandverhalten A 1, nicht brennbar
Druckfestigkeit nach 28 Tagen > 10 N/mm²
Druckfestigkeitsklasse M 10 nach DIN EN 998-2
Ergiebigkeit ca. 20 Liter/Sack
Mauermörtel
maxit mur Quellmörtel
Körnung 0 - 2 mm
Verarbeitungstemperatur (Luft) Nicht verarbeiten bei Luft- und/oder Objekttemperaturen unter + 5°C und über + 25°C
Verarbeitungszeit ca. 30 - 45 Minuten
Wärmeleitfähigkeit  λ10,dry, mat ≤ 0,82 W/(m·K)
für P = 50 %
λ10,dry, mat ≤ 0,89 W/(m·K)
für P = 90 %
Tabellenwert nach EN 1745
Wasserbedarf ca. 15 %