maxit saniert historisches Schloss Sonnenstein an der Elbe

Auf einem malerischen Felsplateau rund 70 Meter über der Elbe bei Pirna gelegen, ist Schloss Sonnenstein eine denkmalgeschützte Burgfestung mit umfangreichen Außenanlagen. Von 2009 bis 2011 wurde Schloss Sonnenstein für rund 45 Millionen Euro umfassend saniert.

Eine umfassende Sanierung der Außenfassade und Innenräume von Schloss Sonnenstein war unumgänglich, um die Anlage dauerhaft zu erhalten. Die Fassaden sind stark von Stuck, Possenputz und Kellerwurfputz geprägt, was es bei der baulichen Umsetzung zu berücksichtigen galt. Vor allem der historische Kellerwurfputz war es, der besonders hohe Anforderungen stellte. Insgesamt erforderte das Vorgehen eine sorgsame Planung, um mit der Sanierung dieser großen Anlage einen realistischen Zeitplan zu entwickeln, innerhalb dessen sämtliche Arbeiten von statten gingen.

Technisches Know-how in der Silologistik sowie in Wärmedämmung und Risssanierung an der Fassade überzeugte die Auftragnehmer, auf die Produkte der maxit Gruppe zurückzugreifen. Im Innenbereich der Anlage wurden die Wände mit dem Putzaufbau 380 mit der Kalkglätte purcalc 300 (weiterverlinken auf purcalc 300) saniert.

Mithilfe eines Schlingenkratzers wurden die Possennuten in der Außenfassade herausgearbeitet und mit einem speziellen Fasermörtel gezogen. Die anschließenden Arbeiten erfolgten mit maxit 270s. Zu einem späteren Zeitpunkt wurde die gesamte Außenfassade mit eingefärbtem Filzputz überarbeitet und in trockenem Zustand mit einer wetterbeständigen Silikatfarbe (weiterverlinken auf Solarputze & Solarfarben - Fassade) gestrichen.

Für ein bauwerktaugliches Vorgehen beim Kellerputz entnahm maxit eine Putzprobe und analysierte diese im hauseigenen Labor in Krölpa. Nach einer Absprache mit den zuständigen Mitarbeitern des Denkmalschutzes entschieden sich diese für einen grob eingefärbten Kellerwurf mit Quarzsand.

Verarbeiter:
Fuchs & Girke Bau und Denkmalpflege GmbH
Bergener Ring
01458 Ottendorf-Okrilla

  • maxit purcalc 380
  • maxit purcalc 300
  • maxit therm 75
  • maxit multi 270 S

Projektstandort