maxit MD 042 indoor

maxit MD 042 indoor

Produktkurzbeschreibung

Ökologischer, vollmineralischer und massiver Dämmstoff aus Mineralschaum zur Innendämmung von Außenwänden.


  • Datenblatt
  • Sicherheitsdatenblatt

Dämmplatten aus Mineralschaum als Kernstück der maxit Innendämmung.
Zum ökologischen Wärmeschutz im Alt- und Neubaubereich als verputzbaren, kapillaraktive Innendämmung auf Außenwänden im Massivbau.
  • ökologisch
  • diffusionsoffen
  • klimaregulierend
  • hohes Speichervermögen
  • nicht brennbar
  • vollmineralisch
Der Untergrund muss eben, tragfähig, sauber, frostfrei und trocken sein. Haftmindernde Rückstände und Ausblühungen sind zu beseitigen. Vorstehende Mörtelgrate und Betonteile sind abzuschlagen. Tapeten sind zu entfernen, Hohlstellen im Putz sind auszubessern. Diffusionsdichte oder -hemmende Schichten sind zu entfernen oder mit einem Nagelbrett aufzureißen. Gipsputze oder gipshaltige Putze sind restlos zu entfernen. Sandende, aber tragfähige Untergründe verfestigen. Unebene Untergründe sind durch einen Ausgleichsputz zu egalisieren.
Die Untergrundprüfung hat durch den Verarbeiter eigenverantwortlich zu erfolgen.
Die Dämmplatten werden fugendicht gestoßen und fortlaufend im Verband mit einem Überbindemaß
≥ 10 cm verlegt, an Gebäudeecken verzahnt. Risse an Fassadenöffnungen können durch Ausklinken der Platten minimiert werden.
Anschlüsse und Randabdichtungen der zukünftigen Dämmebene an starre Bauteile, sind durch ein vorkomprimiertes Fugendichtband oder geeignete Randstreifen zwischen Dämmplatte und Bauteil  zu entkoppeln, um eine Lufthinterströmung und Schallübertragung zu vermeiden. Bauteilanschlüsse sind luftdicht auszuführen. Plattenstöße sind zur Vermeidung von Wärmebrücken mörtelfrei zu halten. Fehlstellen und Fugen ≥ 5 mm werden mit gleichem Dämmstoff wie die Innendämmung verschlossen, kleinere Lücken können mit maxit Füllschaum geschlossen werden. Dämmung in Fenster- und Türlaibungen sowie unter Fensterbänken mit mind.
20 mm dicken MD indoor Laibungsdämmplatten ausführen. Flankendämmung an einbindenden Wänden, Decken und Böden ausführen.

Zuschnitte der Platten werden mit einem geeigneten Schneidegerät (z.B. Fuchsschwanz) durchgeführt.

Klebeauftrag gleichmäßig und vollflächig per Hand mit Zahntraufel ≥ 8 x 8 mm oder größer auf die Platte aufbringen.
Klebeauftrag mit einer Putzmaschine vollflächig an die Wand und Mörtel mit Zahnglätter aufkämmen. Platten dann unter Einschwimmen anbringen.
Platten sind immer vollflächig und hohlraumfrei am Untergrund zu verkleben.
Plattenkanten und vorstehende Unebenheiten müssen mit einem Schleifbrett plan geschliffen werden. Standzeiten müssen vor einer evtl. erforderlichen Verdübelung sowie vor der Armierung eingehalten werden.
Anhaftender Staub oder sonstige Verunreinigungen müssen entfernt werden. Verklebte Dämmplatten nach der Trocknungszeit kurzfristig mit einer Armierungsschicht überziehen.
Das Mauerwerk der Außenwand muss trocken und die vertikale bzw. horizontale Sperrschicht gegen eindringende oder aufsteigende Feuchtigkeit funktionstüchtig sein. Die Schlagregendichtigkeit der Fassade ist zu gewährleisten. Der Innenputz muss tragfähig und für eine vollflächige Verklebung geeignet sein (ggf. ist ein Kalk-Zement-Ausgleichsputz vorzusehen). Für Fachwerkkonstruktionen gelten gesonderte Anforderungen und sind mit der Bauberatung im Einzelfall im Vorfeld abzustimmen.
Trocken, vor Feuchtigkeit geschützt.
Die Angaben dieser Druckschrift basieren auf unseren derzeitigen technischen Kenntnissen und Erfahrungen. Sie befreien den Verarbeiter wegen der Fülle möglicher Einflüsse bei Verarbeitung und Anwendung unserer Produkte nicht von eigenen Prüfungen und Versuchen und stellen nur allgemeine Richtlinien dar. Eine rechtlich verbindliche Zusicherung bestimmter Eigenschaften oder der Eignung für einen konkreten Einsatzzweck kann hieraus nicht abgeleitet werden. Etwaige Schutzrechte sowie bestehende Gesetze und Bestimmungen sind vom Verarbeiter stets in eigener Verantwortung zu beachten. Mit dem Erscheinen dieses Druckwerkes/dieser Ansicht verlieren alle früheren Druckwerke/Ansichten ihre Gültigkeit.
Wärmedämmung
maxit MD 042 indoor
Anwendung innen Ja
Auftragsverfahren von Hand
maschinell
Baustoffklasse A 1, nicht brennbar
Deckfläche 0,234 m²
Druckfestigkeit ≥ 300 KPa bei λ = 0,045 W/mK
≥ 200 KPa bei λ = 0,042 W/mK
Wärmedämmung
maxit MD 042 indoor
Kanten glatt
Längen- und Breitentoleranz +/- 2 mm
Plattenmaß 600 x 390 mm
Prüfzeugnisse natureplus No.: 0404-0812-0881
µ - Wert 3 bei λ = 0,045 W/mK
2 bei λ = 0,042 W/mK