Gelungene Rathaus-Sanierung in Kulmbach

550 Jahre altes Schmuckstück rundum saniert

Über 550 Jahre Geschichte, die Fassade im prächtigen Rokoko-Stil – das Kulmbacher Rathaus ist ein wahres Schmuckstück. Dennoch zeigten sich an ihm die Spuren der Zeit und der Bedarf einer Sanierung zeigte sich immer deutlicher.

Wie bei denkmalgeschützten Gebäuden üblich, musste vor Beginn der Arbeiten ein Gesamtgutachten des Historischen Rathauses erstellt werden. Das Ergebnis war ernüchternd: eine Komplettsanierung war unumgänglich, um der Kulmbacher Stadtverwaltung auf Dauer ein modernes und sicheres Zuhause zu geben. Dabei galt es, eine tragfähige Statik zu berücksichtigen und das Haus behindertengerecht zu gestalten.

Die alte Bausubstanz war marode und rissig. Angefangen bei der Balkenkonstruktion über das unisolierte Dach bin hin zum Brandschutz. Für maxit stellte das Herausforderung und Ehre zugleich dar: zum einen, weil es sich um ein denkmalgeschütztes Objekt handelte, zum anderen, weil es sich um das stattliche Rathaus in der Kreisstadt des maxit Unternehmenssitzes handelte.

Nach der Sanierung wird das Gebäude nun auch den Bedürfnissen eingeschränkt mobiler Personen gerecht. Rampe und Aufzug sind neu, Fluchtwege und Brandschutzvorkehrungen wurden gründlich überarbeitet. Die geschickte Anhebung des Dachstuhls auf dem Anbau schuf wertvollen Platz für neue, hochmoderne Büroräume. Ratssaal und Eingangshalle des Rathaus versprühen neuen repräsentativen Glanz.

„Nur durch das gute Zusammenspiel der ausführenden Firmen konnte das Rathaus nicht nur wieder in einen sicheren Zustand versetzt, sondern auch zu einem wahren Schmuckstück und hochmodernen Verwaltungsgebäude umgestaltet werden“, zeigt sich der Oberbürgermeister der Stadt Kulmbach, Henry Schramm, begeistert.

Bauherr:
Stadt Kulmbach

12 t maxit ip 370
1,5 t maxit multi 262
10 t maxit purcalc 380
6 t maxit purcalc 310 (natur)

Bei den genannten Mengenangaben handelt es sich um Schätzwerte. Geringfügige Abweichungen sind darin berücksichtigt.

Projektstandort