Energiesparendes Bauen

Energiesparendes Bauen umfasst das gesamte Spektrum der Herstellung und Nutzung Ihres Gebäudes inkl. sinnvoll und bedacht eingesetzter Baustoffe. Neben einer kompakten Gebäudeform sind hierbei ein sehr guter Wärmeschutz der Außenbauteile, die Winddichtigkeit der Außenhülle sowie die Vermeidung von Windbrücken von großer Bedeutung. Mit Maßnahmen im baulichen Wärmeschutz können Sie somit den Energieverbrauche Ihres Hauses erheblich vermindern.

Wir von maxit beherrschen das energiesparende Bauen seit Jahrzehnten und verfügen über adäquate Baustoffe sowie Ergänzungsprodukte in diesem Bereich.

Im Folgenden sehen Sie eine Auswahl speziell auf das Thema rund um das energiesparende Bauen ausgelegter Lösungen von maxit aus den Bereichen Dämmung sowie Putze, mit denen Sie einen wichtigen Grundstein für eine energetisch optimale Bauweise legen können.

Darüber haben wir mit maxit solar auch ein weiteres Energiesparprodukt für Ihre Fassadengestaltung sowie mit maxtherm ein ergänzendes innovatives Flächenheizungssystem mit hohem Energiesparpotenzial.

Download der Broschüre


Da sich der Rohölpreis in den letzten Jahren mehr als vervielfacht hat, sollten Sie Ihre Heizkosten im Visier haben und in Hinsicht auf Ihren Geldbeutel großen Wert darauf legen, Heizkosten zu sparen. Ein Großteil der Wärme geht über die Außenwände verloren (über 40 Prozent) und genau darauf haben wir uns spezialisiert.

Mit unseren maxit WDVS können Sie Heizkosten einsparen. Gleichzeitig fördern Sie den Wärmeschutz, Feuchtigkeitsschutz, Schallschutz und Brandschutz Ihrer Immobilie und tragen einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz bei. Oben drein bekommen Sie durch vielfältige Förderprogramme des Staates auch noch Geld zurück, wenn Sie in eine energetisch bewusste Bauweise bzw. Sanierung investieren. Somit sehen Sie, Wärme macht sich in vielerlei Hinsicht bezahlt.

Weitere Informationen zum Wärmedämmverbundsystem von maxit finden Sie hier:
Dämmen mit Mineralwolle
Dämmen mit Mineralschaum

Hier geht es zu den maxit Produkten für Wärmedämmung.

Die Nachfrage nach der Wärmedämmung einer Fassade mit mineralischen Dämmstoffen steigt immer mehr. Dies ist darauf zurückzuführen, dass mineralische Dämmstoffe den Vorteil der sogenannten Atmungsaktivität (diffusions-offen) besitzen. Bis In den 90-er Jahren wurden nahezu nur sogenannte „Styropordämmplatten“ (EPS) für die Wärmedämmung an Fassaden verbaut, jedoch leisten diese in Hinsicht auf die stetig steigenden Heiz- und Energiekosten bei weitem nicht die Einsparleistung von mineralischen Dämmstoffen. Heute werden in Deutschland schon bis zu 35 Prozent mineralische Dämmstoffe für die Dämmung einer Fassade verwendet.

Für eine optimale Innendämmung von Wänden sowie die ober- und unterseitige Deckendämmung (Tiefgarage, Keller etc.) kommen bei uns nur als umweltverträgliche Bauprodukte zertifizierte Baustoffe zum Einsatz (IBU zertifiziert). Mit unserer massiven, mineralischen, monolithischen Mineraldämmplatte (Wärmedämmstoff aus Calciumsilikathydraten, Kalk, Sand, Zement, Wasser, Porenbildner) erhalten Sie ein baubiologisch und mikrobiologisch unbedenkliches Produkt, mit Hemmwirkung gegen Pilze und Mikroorganismen und auch noch vollständig recyclebar.

Weitere Vorteile sind: 

  • Diffusionsoffen
  • Wasserdampfdurchlässig
  • Nicht brennbar A1 nach DIN 4102
  • Verbesserter Schallschutz
  • Wirtschaftlich
  • Hohe Stabilität
  • Höchste Standsicherheit durch patentiertes System
  • Bester Wärmeschutz
  • Natürliches, mineralisches Dämmsystem
  • recyclebar

Putze mit einem erhöhten Anteil an leichten Zuschlägen – vorwiegend Kügelchen aus geschäumten Polystyrol (EPS) – werden als Wärmedämmputze bezeichnet, wenn sie gewisse Kriterien zur Wärmeleitfähigkeit und Trockenrohdichte erfüllen.

Unsere Produktpalette entspricht den vorgegebenen Kriterien und darüber hinaus bietet maxit auch Putze mit wärmedämmenden Eigenschaften auf Basis von mineralischen Leichtzuschlägen an. Das heißt, das maxit Dämmputzsystem ist ein mineralisches Wärmedämmsystem, das aus einem wärmedämmenden Unterputz mit EPS-Zuschlag und einem ein- oder zweilagigen Oberputz besteht. Das System kann als Zusatzdämmung von wärmedämmendem Mauerwerk, z.B. von Leichthochlochziegeln, Leichtbeton oder Porenbeton eingesetzt werden. Auch können fugenlose Dämmschichten hergestellt werden, die sich allen geometrischen Formen des Untergrundes anpassen.

Darüber hinaus eignet sich das System auch zum Ausgleich von großen Unebenheiten.

Aufgrund steigender Anforderungen an den Wärmeschutz von Gebäuden wurden die Außenwandkonstruktionen in den letzten Jahren hinsichtlich ihres Wärmedurchgangskoeffizienten (U-Wert, früher k-Wert in W/m·K) zunehmend verbessert.

Diese hochdämmenden Wandkonstruktionen können durch unterschiedliche Wandaufbauten, z. B. durch monolithisches Mauerwerk mit modernen Ziegeln (Lambda Wert < 0,14) oder z. B. durch Mauerwerk hoher Dichte plus zugelassene WDV-Systeme (Wärmedämm-Verbundsysteme) hergestellt werden. Die monolithischen Konstruktionen aus Mauerwerk mit höchstdämmenden Wandbildnern erfordern auch eine Anpassung des Außenputzsystems.

Außenputzsysteme bestehen in den meisten Fällen aus Unterputz (Grundputz),Oberputz (Edelputz) und einem Farbanstrich. Sie sind ein wichtiger Bestandteil der Außenwand und schützen das dahinter liegende Mauerwerk dauerhaft vor Witterungseinflüssen. Dadurch bleibt die Wandkonstruktion trocken und behält ihren geforderten Wärmeschutz.

Unsere maxit Produktpalette bietet Ihnen mit dem maxit Kalk-Zement-Faserleichtputzen die richtige Lösung, um diese Anforderungen zu erfüllen. Dabei profitieren Sie neben Außenputzen, die hinsichtlich der bauphysikalischen Eigenschaften auf das gewählte Mauerwerk abgestimmt sind, auch nachgewiesen von einem Plus an Sicherheit.

Weitere Informationen:
maxit Kalk-Zement-Faserputze